Gedenken zum Jahres Todes Tag 16.02.2017

Liebe Katharina, vor genau einem Jahr war die Welt noch in Ordnung, doch ein Anruf deiner Schwester hat alles zum wanken gebracht! Noch immer können wir nicht verstehen was geschehen ist, doch wir müssen weiter leben. Ich hoffe es geht dir gut da oben, doch du hast so viel Schmerz und Leid hier gelassen, dass ich es nicht in Worte fassen kann. Wir vermissen dich so sehr, hättest du dich doch uns anvertraut und dich nicht an dieses perverse Monster gehalten dann könnten wir noch gemeinsam lachen und faxen machen. Ich liebe und vermisse Dich! Deine Mama

0 Kommentare

Gedicht zum Jahres Todes Tag 16.02.2017

Genau ein Jahr ist es nun her,
doch es zu verstehen fällt immer noch schwer.
Was Du getan hast war egoistisch und gemein,
denn mit unserem Schmerz ließt Du uns hier allein.
Könntest Du es ändern und uns hier sehen...
würdest Du bestimmt die Zeit zurück drehen!
Der Schmerz zerreißt das Herz und sprengt die Brust
und Tränen machen deinen Tot bewußt.
Warum nur hast Du nicht nachgedacht
und einfach so nen Scheiß gemacht?
Wir vermissen Dich Tag für Tag mehr
und lieben Dich immer noch sehr!

0 Kommentare

Gedenken zum Jahres Todes Tag 16.02.2017

Liebe Katharina.
Krass! Krass das es schon 1 Jahr her ist als du und verlassen hast. Wir können es immernoch nicht glauben und mir fehlen auch heute noch die Worte dafür. Wieso weshalb warum ? Ich hoffe Dir geht es gut da oben und du achtest schön auf uns. Wir vermissen dich immer noch so Doll. Wir werden uns alle eines Tages da oben wiedersehen. Haben dich lieb kleine Maus. Ruhe schön da oben und gebe acht. In aller liebe.

0 Kommentare

Geburstagswünsche 11.11.2016

Liebe Rina ! Ich wünschte ich könnte Dich in den Arm nehmen um Dir zu Deinem 24. Geburtstag zu gratulieren,doch das Schicksal hat anders entschieden! Wir vermissen Dich Tag für Tag und manchmal könnte ich durchdrehen vor Schmerz! Wenn ich bei Dir bin, das kannst Du mir glauben, leg ich Dich erst mal über`s Knie, dafür , dass Du nicht unsere Hilfe gesucht hast!!!Du hättest noch so viel erleben ,sehen und erfahren müssen ,doch das wird nie geschehen.Wir werden Dich nachher am Grab besuchen und schon jetzt habe ich Angst vor meinen Gefühlen .Wir lieben Dich und vermissen Dich!Vivien, Thommy und Mama
0 Kommentare

Gedicht 06.09.2016

Was soll ich noch hier ,ich kann und will nicht mehr!
Alles verloren ,die Seele und das Herz so schwer.
Keine Kraft mehr morgens auf zu stehen
und keine Lust mehr weiter zu gehen.

...

Hast Du mich gefragt, ob ich das so haben wollte
war es geplant,dass es so kommen sollte?
Nun sitz ich hier ,bin wie immer am weinen
was ich gerade durch mach wünsche ich keinem.

Mein Herz schlägt bis zum Hals, droht zu zerspringen
weiter zu Leben was soll es noch bringen?
Ich mag nicht mehr ,sehe nirgendwo einen Sinn,
denn nachdem du gingst gehör ich nirgendwo hin!

0 Kommentare

Gedicht 03.09.2016

Wenn Träume zerplatzen, sind einfach nicht mehr da
und nichts mehr ist ,wie es mal war.
Wo ich gestanden, hat sich ein Loch aufgetan.
Kraftlos, am Ende ergebe ich mich dem Wahn.

...

Bin zerrissen ,auseinander gebrochen
und so vergehen immer schneller die Wochen.
Das Dunkel verschlingt mich,saugt mich völlig auf
und ohne Gegenwehr nehm ich das in Kauf.

Zu akzeptieren ,dass Du nie wieder kommst fällt mir so
schwer
und alle Erinnerungen an die schönen Stunden scheinen so lange her.
Wieso konnt ich Dir nicht sagen wie lieb ich Dich hab?
Jetzt bleiben nur Tränen und die Besuche am Grab.
Mama

0 Kommentare

Gedicht 19.07.2016

Befinde mich mitten im See, drohe unter zu gehen
Alle wissen es doch viele wollen es nicht sehen.
Mich überkommt Panik, die Kraft ist am Ende,
die Hoffnung versiegt ,es gibt keine Wende.

...

Die Ohnmacht hat die Herrschaft schon längst übernommen
und statt Hilfe habe ich immer noch mehr Tritte bekommen.
Gekämpft,verloren, aufgebäumt,niedergestreckt dann aufgegeben
den Sinn verloren ,der Hoffnung beraubt, wozu lohnt es zu leben?

Wie eine Mauer bauen sich die Fragen auf, fühl mich zerfressen
kann und will keine Erinnerung jemals vergessen.
Muss versuchen jeden Tag neu zu leben ,ihn zu überstehn,
bis wir uns Alle zusammen wieder sehn.

0 Kommentare

Gedicht 05.07.2016

Was soll ich noch hier ,ich kann und will nicht mehr!
Alles verloren ,die Seele und das Herz so schwer.
Keine Kraft mehr morgens auf zu stehen
und keine Lust mehr weiter zu gehen.

...

Hast Du mich gefragt, ob ich das so haben wollte
war es geplant,dass es so kommen sollte?
Nun sitz ich hier ,bin wie immer am weinen
was ich gerade durch mach wünsche ich keinem.

Mein Herz schlägt bis zum Hals, droht zu zerspringen
weiter zu Leben was soll es noch bringen?
Ich mag nicht mehr ,sehe nirgendwo einen Sinn,
denn nachdem du gingst gehör ich nirgendwo hin!

0 Kommentare

Gedicht 01.07.2016

Du sitzt in der Sonne, doch kein Strahl trifft auf Dich.
Würdest so gerne reden ,doch niemand meldet sich.
Dann liegst Du im Bett ,bist völlig allein
und fragst Dich nur noch :,,Sollte das Alles sein?``
...

...

Deine Kraft ließ Dich schon längst im Regen stehen,
Deine Leere sagt dir nur noch ,es ist Zeit zu gehen.
Sie macht Dir Angst ,die Leere in Dir ,kaum zu ertragen.
Doch niemand wird es verstehen ,kannst es niemanden sagen!

Eine Hülle neben Dir ,von Dir selbst betrachtet.
Die keiner mehr will und niemand beachtet.
Stehst an der Klippe ,bereit für den letzten Schritt,
willst endlich entfliehen diesem Höllenritt.

Diese Leere ,diesen Schmerz willst Du nicht mehr
und weißt es schon lange ,das Leben war nie fair.
Stellst Dir immer wieder die selben Fragen
willst diesen Scheiß nicht länger ertragen.

Was soll´s ,kannst die Situation nicht ändern,was geschehen ist geschehen.
Die Gedanken spielen verrückt,der Körper zittert,Du bist kurz davor durch zu drehen.
Sitzt alleine in diesem Zimmer das so fremd ist und kalt,
mit der Gewissheit niemand mehr gibt Dir irgendwie
halt.

0 Kommentare

Gedicht 29.06.2016

Kann mal wieder nicht schlafen ,niemand stört es.
Rufe nach Dir ,fang an zu schrein ,doch niemand hört es.
Verbrenn vor Schmerz ,lasse die Flammen siegen,
bleib ausgebrannt als Aschehaufen auf dem Boden liegen.

...

Viele Dinge haben sich verändert seit Du gegangen bist ,
so wie wir es zusammen erlebt haben es nicht mehr ist!
Würd so gern mit Dir reden einfach beisammen sein,
doch das wird es nicht mehr geben ,ich würd so gern schrein.

Ich kann nichts mehr machen ,was ich konnte hab ich getan
und der Aschehaufen fängt zu verwehen an.
In tausend Richtungen geflogen liege ich nun da,
und wünsch mir noch mehr,ich wäre Dir nah.

0 Kommentare

Gedicht 22.06.2016

Wo ist die Liebe geblieben ?Was ist denn bloß passiert?
Man sitzt einsam da und hat es noch längst nicht kappiert.
Man sucht den Zeitpunkt ,wo ging die Achtung verloren,
was hat sie vergiftet ,die Wurzeln verdorben?

Ein Drama mußte passieren ist einfach geschehen,
damit man es sieht auch wenn wir es nicht verstehn.
Die Gefühle sind der Gewohnheit gewichen,haben Platz gemacht.
Haben aufgegeben ,waren hilflos gegen solch eine Macht!

Was kann man noch tun, wenn Alles zerbrochen ist
und Du alleine stehst wo Du gerade bist.
Den nächsten Schritt wagen Stück für Stück
find in Dein eigenes Leben wieder zurück!

0 Kommentare

Gedicht 21.06.2016

Wenn man leer ist ,ausgebrannt und ohne Kraft
das Gefühl hat,dass man nichts mehr schafft,
man denkt wann kommt endlich die Wende,
doch merkst Du bald das war noch längst nicht das Ende.

Du liegst schon am Boden ,Deine Seele völlig zerstört
und stellst dann fest ,dass Dich niemand mehr hört.
Du kommst nicht hoch ,jede Bewgung fällt schwer,
kannst nur noch denken ich will so nicht mehr.

Stellst Dir immer und immer wieder die selben Fragen
obwohl Du weißt niemand wird Dir eine Antwort sagen.
Tribute sind gefordert also gibst Du auf
und überlässt dem Schicksal ihren Lauf!

0 Kommentare

Gedicht 19.06.2016

Die Tage vergehn ,haben verloren ihren Sinn,
ich muss weitergehen, doch weiß nicht wohin.
Steh morgens auf ,doch das ohne Plan
denn Dein Tod warf mich aus der B...ahn.

Egal was es ist ,damit steh ich allein
der Weg den ich gehn muss wird kein einfacher sein.
Jeder wird seinen Weg gehen ,wie es für ihn am leichtesten ist
nicht Alle sind gleich in der Art und Weise wie er vermisst.

Ich will nicht vergessen,werd mein Leben lang Dich im Herzen tragen
auch wenn es noch so weh tut ich werd es weiter ertragen.
Du bist und bleibst mein Kind ,auch wenn Du nicht mehr bist hier.
Für All die schönen Stunden die wir hatten,danke ich dir.
Mama

0 Kommentare

Gedicht 16.06.2016

Liebe Rina ,vier Monate sind seit heute nun schon rum
und noch immer such ich Dich ,sehe mich überall um.
Habe keine Lust zu schlafen ,noch weniger morgens aufzuwachen Du fehlst hier so sehr , Deine Scherze,Dein Lachen.

Oft verzweifel ich ,will und kann nicht verstehn...
warum nur mußtest du, für immer von uns gehn?
Niemand wird mir darauf je eine Antwort geben
und ich frage mich wie soll ich so weiter leben!

Bin zerbrochen, mir platzt der Kopf ,mir zerspringt das Herz
Ich kann ihn nicht mehr ertragen diesen wahnsinnigen Schmerz!
Versuche allein nun meinen Weg zu gehn
in dem Wissen Dich irgendwann wieder zu sehn!
Ich vermisse Dich,Mama

0 Kommentare

Gedicht 11.06.2016

Du sitzt in der Sonne, doch kein Strahl trifft auf Dich.
Würdest so gerne reden ,doch niemand meldet sich.
Dann liegst Du im Bett ,bist völlig allein
und fragst Dich nur noch :,,Sollte das Alles sein?``

...

Deine Kraft ließ Dich schon längst im Regen stehen,
Deine Leere sagt dir nur noch ,es ist Zeit zu gehen.
Sie macht Dir Angst ,die Leere in Dir ,kaum zu ertragen.
Doch niemand wird es verstehen ,kannst es niemanden sagen!

Eine Hülle neben Dir ,von Dir selbst betrachtet.
Die keiner mehr will und niemand beachtet.
Stehst an der Klippe ,bereit für den letzten Schritt,
willst endlich entfliehen diesem Höllenritt.

Und wieder Leere ,Schmerz ,Druck und Ohnmacht,
die sich streiten ,wer das letzte Feuer entfacht.
Sie kämpfen um die Herrschaft Deiner Seele und Deinem Geist.
Sie werden die Macht übernehmen ,wenn Du keinen Mut beweist!

0 Kommentare

Gedicht 08.06.2016

Was macht das Leben noch für einen Sinn
wenn Du erkennst Du gehörst nirgendwo hin?
Zweifel sind der Gewissheit gewichen,haben den Platz freigegeben
schmerzliche Erkenntnis ergreift Dich ,so willst Du nicht leben.

Hast in den Jahren geliebt ,gekämpft Dich oft selber belogen
und mußt nun erkennen damit hast Du Dich um Dein Leben Betrogen.
Warst für Alle da ,hast immer alles gemacht
doch bist Du am ENDE wirst Du nur noch ausgelacht.
Wirst nicht mehr gefragt ,jeder geht seinen Weg allein.
Merkst sehr bald,das kann kein erfülltes Leben mehr sein.

Bei manchen Dingen wirst lernen müssen Türen zu schließen,
Musst sie hinnehmen ,darfs keine Träne mehr vergiessen.
Sammel all Deine Kraft die Du noch hast, halte sie fest,
sonst gibt Dir das Leben ohne Rücksicht den Rest

 

0 Kommentare

Gedicht 31.05.2016

Ungefiltert ,mit voller Wucht trifft mich der Schmerz,
ohne Narkosemittel zerreißt er mein Herz.
Es reicht eine bestimmte Uhrzeit oder ein einziges Wort,
was mir dann bewusst macht ,Du bist für immer nun fort.

Noch immer geh ich wie betäubt durch unsere Räume
Und Nacht für Nacht begegnest Du mir ,wenn ich träume.
Tag um Tag stelle ich mir tausende Fragen
vor ALLEM die warum konntest Du uns nichts sagen?

Du fehlst hier ,hast eine riesige Lücke zurück gelassen.
Dein Tod können und wollen wir noch nicht fassen.
Wieso ,weshalb ,warum bauen sich vor mir auf wie eine Mauer
veruche jeden Tag zurecht zu kommen mit meiner Trauer.
Rina we miss you so.
Mama

1 Kommentare

Gedicht 20.05.2016

Seit Jahren wirklich zum ersten Mal wirklich klar nach vorne sehn,
mit Blick nach hinten ohne mich umzudrehn nach vorne weiter gehn.
Krankheit erkannt ,Gefahr gebannt,da bin ich gespannt!
Weiß aber selbst habe mich in der Vergangenheiti in etwas verrannt!
...

Mein Arzt sagt ich leide außerdem unter Melancholie
in der Vergangenheit war es wohl meine gewohnte Sinfonie.
Will in der Zukunft Rock`n Roll ,Hip-Hop und Rap,
ein Leben führen mit Freude und Pep.

Bedeutet nicht ich will Dich vergessen aus meinem Herzen reißen
muss aber für mich weiter leben ,die Zähne zusammen beißen.
Habe viel geweint ,meine Tränen versiegen,
muß nun aber die Kurve kriegen!!!
Miss You Rina

0 Kommentare

Gedicht 13.05.2016

Habe es gestern zum ersten Mal geschafft zuzugeben,
dass es mir schwer fällt wie gewohnt weiter zu leben.
Du bist von uns gegangen ohne ein ein Wort
hast uns verlassen ,warst einfach fort
...

Habe drei Kinder in diese Welt geboren!
Eins meiner Süßen leider verloren
Darf nicht vegessen, die die mich lieben sind bei mir,
frage mich trotz Allem warum bist Du nicht mehr hier?

Warum nur Rina konntest Du uns nicht mehr vertrauen
fingst an eine hohe Mauer um Dich auf zu bauen?
Du hast nich geahnt was für Schmerzen Du hinterlaßt auf Erden
und ,dass wir Dich nie im Leben vergessen werden

0 Kommentare

Gedicht 06.05.2016


Ich weiß ,ich habe euch vernachlässigt aber nicht vergessen
war in meiner Trauer gefangen und sehr versessen.
Habe auch dabei euch immer geliebt und gebraucht
doch meine Kraft haben die Schmerzen verbraucht.
...

Versuche mit Boxsack und Fahrad mich auf zu bauen
weiß genau ich muss in die Zukunft schauen
doch ich schau noch zu oft über die Schulter zurück
obwohl ich genau weiß es bringt mir kein Glück!

Ich weiß ,ich muss mehr auf uns achten ,
mal als Aussenstehender die Situation betrachten.
Dem Gesamtbild eine Chance geben
und weider teilnehmen am Leben!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

0 Kommentare

Gedicht 04.05.2016


Ich weiß ich muss für die Menschen da sein die leben
kann Dich nicht zurückholen ,das sei mir vergeben.
Wir alle trauern und weinen um Dich
und sei Dir sicher das bin nicht nur ich!
...

So viele Menschen waren bei Dir als wir Dich mussten gehen lassen
ich schwöre Dir mein Engel ich werd dieses ......... für immer hassen
er weiß nicht im Geringsten was er uns angetan hat ,wie wir leiden.
Doch konnten wir einen weiteren Tot durch unser Tun vermeiden.

In unseren Herzen bleibst für immer ein riesen Stück
auch wenn Dich das nicht bringt zurück!
Wir werden Lebenslang an Dich denken
und Dir unsere Liebe weiterhin schenken.

0 Kommentare

Gedicht 03.05.2016


Was hast Du getan ? Bist einfach verschwunden!
Die Wunden bluten noch, sind nur verbunden.
Bist ohne Antworten einfach aus dem Leben geschieden,
hast die Menschen zurückgelassen die Dich lieben.
...

Habe das Gefühl jeden Tag wird es schwerer zu leben
Weiß nicht mehr was mir noch Kraft kann geben
Du unser Sternchen hast doch so gern gelacht,
Faxen machen war Dein´s ,hab ich gedacht.

Süße Du fehlst , hast ein riesen Loch hinterlassen
und wem ich es auch erzähl er kann es nicht fassen.
Du hättest noch so viel erleben müssen
jetzt kann ich Dich nur noch in Gedanken küssen!
Deine Mama

0 Kommentare

Gedicht 29.04.2016

Ich weiß noch immer nicht was ist geschehen,
warum nur musstest Du für immer von uns gehen.
Fühle jede Sekunde das Loch in meinem Herzen,
will nicht ertragen diese wahnsinnigen Schmerzen.
...

Frage mich dauernd warum Du nichts gesagt hast,
Du alleine getragegen hast diese wahnsinnige Last.
Bin Deine Mama habe Dich neun Monate getragen,
warum nur konntest Du mir nichts sagen?

Ich liebe Dich, vermisse dich so sehr
das Du nie wieder kommst, zu glauben fällt schwer!
Habe Druck ,einen Kloß im Hals und Schmerzen
auch wenn Du nicht mehr hier sein kannst bleibst Du in unserem Herzen

0 Kommentare

Gedicht 26.04.2016

Hallo Süße ,Du bist nun da oben
bist mit Paul und Zorro am toben
seht gemeinsam zu uns herunter und lacht
hättet das so gern mit uns zusammen gemacht!
...

Das Leben wird leerer und immer schwerer
mag nicht verstehn ,es gibt keine Wiederkehrer.
Versuche zur Zeit in den Arm zu nehmen
und mich dafür nicht zu schämen.

Warum hast Du mir zugefügt diesen wahnsinnigen Schmerz
hast zugelassen ,dass es zerreißt mir das Herz
Ich kann und will das nicht länger erleben
doch Gott hat mir nur dies EINE Leben gegeben!

0 Kommentare

Gedicht 21.04.2016

Hallo Rinchen! Ist Zorro bei Dir angekommen?
Hast Du ihn sofort für uns mit ,in Deine Arme genommen?
16 Jahre hat er uns Alle begleitet
und uns Allen viel Freude bereitet.
...

Er war nicht mehr er selbst nachdem Du gegangen bist
Er wurd Tag für Tag weniger hat Dich ,wie wir auch vermisst.
Nun könnt Ihr zusammen da oben gehn
und uns hier unten gemeinsam zu sehn.

In 16 Jahren war er nur einmal ernsthaft krank
war Dein Schätzchen Dein Leben lang.
Ich seh euch da oben tanzen und springen
und manches Mal hör ich Dich singen.

0 Kommentare

Gedicht 18.04.2016

Einige sagen ,Rina ginge es jetzt wirklich gut.
Wollen mir damit geben etwas Mut!
doch ich widerspreche ,denn das kann ich nicht glauben
und das wird mir in Zukunft noch einige Stunden Schlaf rauben.
...

Ich seh Dich da oben mit uns trauern um Dich
und immer wieder sagen das wollte ich so nicht
verzeiht meine ach so dumme Naivität
doch jetzt ist es leider für immer zu spät.

Ich weiß meine Lieben brauchen mich
doch ich bin kraftlos ,müde einfach nur ich
kaum noch in der Lage einen Schritt zu gehen
und schon mal gar nicht in der Lage nach vorne zu sehen

Du süßer Engel fehlst uns so sehr,
was uns das Leben macht uns so schwer.
Im Herz lebst Du weiter so lange wir leben,
für Dich wird es niemals einen Anderen geben!!!!

0 Kommentare

Gedicht 13.04.2016


Was macht mit mir dieser blöde Schmerz?
Er vergiftet gerade mein ganzes Herz !
Wieso nur musstes Du von uns gehen,
warum dürfen wir dich nie wieder sehen?
...

Manchmal überleg ich warum soll ich noch leben
doch ich hab das eine Leben auf Erden von Oben gegeben!
Bin auf dieser Welt von vielen Menschen geliebt
und muss manchmal auch ertragen was das Leben mir gibt!

Ich vermiss Dich so sehr, obwohl ich weiß Du bist hier
doch die Sinnlosigkeit ich niemals kapier!
Viele Dinge ,Dir niemals gasagt,
die meine Seele gerade zernagt.

Wenn Du das jetzt siehst fragst Dich warum
hat meine Naivität mich hat gemacht so dumm,
ich würd Dich gern schütteln ,zur Vernunft bringen
doch Du hast geMACHT,,es würd nicht gelingen

0 Kommentare

Gedicht 09.04.2016

 

Gerad letzte Nacht hab ich an Dich gedacht
Du warst hier bei uns hast mit uns gelacht
hast mit uns Deine kindlichen Späße gemacht
auch wenn es zwischen uns es so manches mal hat gekracht
...

Ich weiß Du bist hier und passt auf uns auf
auch wenn das Leben muss nehmen seinen Lauf
Du warst immer fröhlich immer gut drauf
Wir lieben Dich auch in Zukunft, ich schwöre drauf

All was Du liebtstest leidet mit Dir im nachhinein mit
und liebe Rina glaub mir,dass ist kein Hit
Zorro wird Dir bald folgen ,das ist ein Höllenritt
doch er wird dich begleiten bitte nimm ihn mit Dir mit

Wir Alle haben Dich geliebt ,dessen sei Dir Gewiss
doch manchmal ist das Leben ein grosser Beschiss
Du und wir hatten immer einen riesen biss
und every night i give you a Kiss

0 Kommentare

Gedicht 08.04.2016

Auch wenn Du nicht hier bist,weiß ich genau was Du gerade machst.
Du liegst auf Deiner Wolke und,dass Du über uns wachst.
Ich muss nun den Weg alleine gehen ,den Du mir gezeigt
Weil unser Engel für immer nun schweigt.
Ich weiß,dass Du hier bist uns immer begleitest auf jedem Schritt...
und laut schreien würdest nehmt mich doch mit.
Inzwischen weiß ich ,im Leben geht so einiges schief
und auch ,dass es zwischen uns beiden nicht immer rund lief.
Auch wenn Du nur noch traurig zusiehst und hilflos bist
sei Dir sicher wir haben Dich wirklich geliebt ,doch es ist wie es ist!

 

0 Kommentare